Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.

Termine im Juli

06.07.: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern präsentiert:

 

             aus der Reihen HAFENGESPRÄCHE:

             Flug MH-17  - Chronologie eines Verbrechens
             Hintergründe und Ergebnisse des Abschusses
             Referent: Oberst a.D. Bernd Biedermann

             Ort: Kulturraum Fährstraße 7, 17449 Peenemünde

             Beginn: 19 Uhr

 

 

13.07.: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern präsentiert:

 

             aus der Reihen HAFENGESPRÄCHE:

             Einsatz von ballistischen Raketen und Marschflugkörpern in Kriegen -

             Über die Rolle dieser Waffen in lokalen und regionalen Kriegen nach
             1945
             Referent: Peter Schulz

             Ort: Kulturraum Fährstraße 7, 17449 Peenemünde

             Beginn: 19 Uhr

 

 

14.07.: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern verkündet:

 

             Eröffnung der Sonderaussstellung: BRAGAGNA & ZEESE 
             im MEERESMUSEUM Stralsund
             Vom Fischen in der Adria und an der südlichen Ostseeküste
             Aquarelle von Luigi Divari aus Venedig und Exponate des Deutschen
             Meeresmuseums Stralsund im Vergleich
             Beginn: 11:00 Uhr
             Ausstellung wird bis Januar 2017 im Museum zu sehen sein
            
            

 

20.07.: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern präsentiert:

 

             aus der Reihen HAFENGESPRÄCHE:

             Vom Torpedoschnellboot zum Kleinen Raketenschiff - die Entwick-
             lungsgeschichte des Projektes 1241 (NATO: "Tarantul") mit anschlies-

             sender Führung an Bord
             Referent: Holger Neidel

             Ort: Kulturraum Fährstraße 7, 17449 Peenemünde

             Beginn: 19 Uhr

 

 

20.07: Regionalgruppe Berlin präsentiert:

            L. Oberländer referiert über die "Seeschlacht bei Lissa 1866"

            Beginn: 18 Uhr

            Ort: Casino Westhafen, Westhafenstraße 1, 13352 Berlin

23.07: Regionalgruppe NRW lädt ein zum:

            3. Regionaltreffen im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt in 
            Duisburg

 

26.07. - 07.08. Global Offshore Sailing Team zusammen mit Regionalgruppe Bayern führt durch:

 

Eine Expedition zum Rande der Welt, der arktischen Region im Seegebiet von Spitzbergen

 

In der Zeit vom 26. Juli bis einschließlich 7. August wird das Projekt "Arctic Ocean Raptor" durchgeführt - eine gemeinsame Expedition von

 

-  dem GLOBAL OFFSHORE SAILING TEAM

-  dem ROYAL CINQUE PORTS YACHT CLUB DOVER

-  dem INTERNATIONALEN MARITIMEN MUSEUM HAMBURG

-  der RG BAY der DGSM

-  der MÜNZ CORPORATION

-  und der BOREAL YACHTING CORPORATION.

 

Svalbard Region - Eis mit Gebirge / Foto: Jochen Werne

Das Team wird in eines der nördlichsten Gebiete der Erde vordringen, das weitgehend eisfrei ist. Eine Gegend, in der viele mutige Seeleute zu früheren Zeiten gegen die Naturgewalten gekämpft und oft ihr Leben verloren haben - stets den Nutzen für die Menschheit im Auge. Sie werden die Orte besuchen, an denen während des Zweiten Weltkrieges  Meteorologen stationiert waren.

In der zweiten Woche wird der Kurs gen Süden gesetzt, dorthin wo während des zweiten Weltkrieges das Operationsgebiet der ARCTIV CONVOYS war. Hier wird eine Kranzniederlegung in Gedenken an alle Männer und Frauen stattfinden, die zur Zeit des Krieges ihr leben auf See ließen.

 

Ziel der Expedition ist es Arktisenthusiasten wie Historikern, Paläentologen, Umweltwissenschaftlern und anderen interessierten Personen eine Plattform

für den interkulturellen und interdisziplinären Austausch zu geben.

 

 

27.07.: Landesverband Mecklenburg-Vorpommern präsentiert:

 

             aus der Reihen HAFENGESPRÄCHE:

             Die Denkmallandschaft Peenemünde
             Referent: Klaus-Rolf Plötz

             Ort: Kulturraum Fährstraße 7, 17449 Peenemünde

             Beginn: 19 Uhr

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.