Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.

CUAUHTÉMOC - mexikanisches Segelschulschiff

CUAUHTÉMOC - mexikanisches Segelschulschiff Baujahr 1982 | Foto: Albrecht Stender

Wie mag das Leben an Bord von Segelschulschiffen aussehen? Wie funktioniert das Zusammensein von Offizieren und Kadetten? Und wie lässt sich ein Segelschiff derartiger Größe durch die Ozeane bewegen?

 

Antworten zu diesen und anderen Fragen bleiben Außenstehenden meistens verschlossen - es sei denn, es gibt ein "OPEN SHIP", also ein Zeitraum innerhalb der Hafenliegezeit, bei dem Jedermann an Bord kommen und sich einen Eindruck von Mannschaft und Schiff verschaffen kann.

 

Der ehemalige DGSM Hamburg Regionalleiter Albrecht Stender hat 2016 das in Hamburg liegende Segelschulschiff CUAUHTÉMOC betreten dürfen und uns hier für die Website exklusive Fotos zur Verfügung gestellt.

 

Die CUAUHTÉMOC ist eine Dreimastbark und wurde 1982 in Bilbao gebaut. Es besteht eine große Ähnlichkeit mit der in Deutschland gebauten Gorch-Fock-Klasse.

 

Die CUAUHTÉMOC (Aztekensprache: "landender Adler") wurde nach dem letzten aztekischen Herrscher von Tenoctitlán († 28. Februar 1525) benannt, der in Mexiko ein Nationalheld ist.

 

Stephan Karraß

Heckansicht der CUAUHTÉMOC | Foto: Albrecht Stender
Fregattenkapitän Carlos Gorraez im Speisezimmer der Präsidenten Suite | Foto: Albrecht Stender
Unterrichtsraum der Kadetten neben der Messe | Foto: Albrecht Stender
Aufenthaltsraum und Messe der Kadetten | Foto: Albrecht Stender
Wohnzimmer der Präsidenten Suite | Foto: Albrecht Stender

Im Unterschied zur GORCH FOCK schlafen die Kadetten der GUAUHTEMOC in Kojen und nicht in Hängematten. Der Kommandant der GORCH FOCK hat seine "Suite" achtern dort, wo bei der CUAUHTÉMOC die Präsidentensuite ist.

Der Kommandant der CUAUHTÉMOC hat seine Kammer auf der Backbordseite vor dem Präsidenten-Schlafraum und gegenüber der Offiziersmesse.

Der Kommandant ist, wie bei der GORCH FOCK ein Kapitän zur See, allerdings ist der 1. Offizier ebenfalls Kapitän zur See.

Bei der mexikanischen Marine ist es so geregelt, dass der 1. Offizier nach 2 Jahren Kommandant wird und zwei Jahre als Kommandant das Schiff führt. Die Standzeiten der Kommandanten der GORCH FOCK sind doppelt so lang.

 

Albrecht Stender

Schornstein zwischen Groß- und Besanmast, vor Ruderhaus | Foto: Albrecht Stender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.