Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.
Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.

Termine im März 2017

04.03.: Regionalgruppe Vorpommern lädt ein zum Vortrag:

             über das BELUGA-Unglück inkl. Film

            
             Referenten: Lutz Riemann und Michael Schmidt
             (Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der MK Stralsund)

 

             Verantwortlich: Alexander Jenak / Rainer Falley

 

             Treffpunkt: Stralsund, Hotel BALTIC 

 

             Beginn: 10 Uhr

 

 

          

09.03.: Regionalgruppe Hamburg lädt ein zum Vortrag:

             Britische Marineaufklärung im 1. Weltkrieg
             Referent: Hans Joachim Körver

             Start: 18 Uhr

             kostenfrei

 

             Ort: Admiral Dieter Wellershoff Gebäude der Führungsakademie der
                     Bundeswehr, Manteuffelstraße 20, 22587 Hamburg-Blankenese

 

            Gäste und Interessenten bitte spätestens 1 Woche vor der  Veran- 
            staltung beim Regionalleiter HH anmelden, um den Zutritt über die
            Sicherungswache der Führungsakademie zu erhalten.

            

14.03.: Das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven (DSM)  lädt ein zur:

Eröffnung der Ausstellung »Kogge & Meer«. Dies ist der erste große Schritt des neuen Deutschen Schiffahrtsmuseums in die Öffentlichkeit. Die Neuaus-richtung des Museums startete 2013 und soll 2020 abgeschlossen sein.
 
Das Deutsche Schiffahrtsmuseum (DSM) ist eines von acht Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und das einzige, das meeresspezifische und maritime Themen in besonderer Weise erforscht. Im Rahmen eines kooperativen Forschungs- und Ausstellungsansatzes untersucht das DSM die Beziehung zwischen »Mensch & Meer« und bietet damit auch der Meeres- und Küstenforschung thematische Anknüpfungspunkte.
 
Feiern Sie mit dem DSM, wenn sich um 15 Uhr der Vorhang hebt und das Herzstück der Kogge-Halle feierlich in neuem Licht gezeigt wird. Das Schiffswrack aus dem 14. Jahrhundert ist das besterhaltene Handelsschiff des europäischen Mittelalters, das erste unterwasserarchäologisch geborgene Großobjekt in Deutschland, der wissenschaftliche Ausgangspunkt für die spätere Gründung des DSM und heute Ausdruck der Neuausrichtung des Leibniz-Forschungsmuseums. Lassen Sie sich barrierefrei mitnehmen zu faszinierenden Exponaten, die im Raum zu erleben, auszuprobieren und digital nachzuvollziehen sind.
 
Ab 17 Uhr debattieren Museumsmacher, Markenkommunikator und Mittelalterexperte darüber, ab wann, warum und durch wen Objekte zu Symbolen und Marken werden. Mit dieser Podiumsdiskussion macht das DSM den Auftakt zu einem neuen Diskussionsformat der Leibniz-Forschungsmuseen, in dem ausgehend vom Objekt gesellschaftsrelevante Themen historisch reflektiert unter Beteiligung von Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit erörtert werden.
 

Weitere Informationen finden Sie auf der DSM Homepage, auf Facebook und im Blog zur Neukonzeption der Kogge-Ausstellung:
http://www.dsm.museum | https://kogge.dsm.museum | https://www.facebook.com/LeibnizDSM

 

15.03.: Regionalgruppe Berlin lädt ein zum Vortrag:

             Niederländische Marinemalerei in Berlin

 

             Referent: M. Richter

 

             Ort: Casino Westhafen, Westhafenstrasse 1, 13353 Berlin

 

             Beginn: 18 Uhr

 

Interdisziplinäre Fachtagung:

 

"Von der Kogge zum Containerschiff - Der Weg vom Schiffbauhandwerk zur Schiffbautechnik - Lessons learnt - Best practices"

 

17. - 19. März, 2017 in Duisburg

 

 

23.03.: Regionalgruppe Bayern lädt ein zum Vortrag:

             Kreuzfahrten aus der Sicht der Schiffsführung


             Referent: Kapitän Georg Thomsen, Schleswig

 

              Start: 19 Uhr

           

              Ort: Eden-Hotel Wolff, Arnulfstraße 4, D-80335 München
                      Information über Vortragsraum in der Lobby
                      http://www.eden-hotel-wolff.de
                      Telefon Hotel: 089/55 11 55-0
                      e-mail: info@ehw.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für Schiffahrts- und Marinegeschichte e.V.